Zu den Inhalten springen
29.05.2017
, Lübeck
„Aktionstag gegen den Schmerz“
Die Schmerzklinik Travemünde und die ambulante Schmerztherapie Lübeck beteiligen sich am 6. Juni 2017 an der bundesweiten Aktion

Am 6. Juni 2017 machen die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. und ihre Partnerorganisationen auf die lückenhafte Versorgung von vielen Millionen Menschen aufmerksam, die an chronischen Schmerzen leiden. In der Zeit von 09:00-18:00 Uhr stehen mehrere Dutzend Schmerztherapeuten den Schmerzpatienten Rede und Antwort in einer kostenlosen Telefonhotline (Tel: 0800-18 18 120). Mit dabei: Prof. Dr. Petra Saur Chefärztin der Abteilung Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie und Stefan Rieckhof, Ärztlicher Leiter der Schmerzklinik in Travemünde.

"Es gibt gute Therapiekonzepte, die helfen, den Schmerz zu lindern, so Stefan Rieckhof. "Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Patienten dennoch leider lange im Dschungel des Gesundheitswesens umherirren, bevor sie den Weg zu uns finden", so der Schmerzexperte.

Etwa 23 Mio. Deutsche (28 %) berichten über chronische Schmerzen, 95 % davon über chronische Schmerzen, die nicht durch Tumorerkrankungen bedingt sind. Legt man die "Messlatte" der Beeinträchtigung durch die Schmerzen zugrunde, so erfüllen 6 Mio. Deutsche die Kriterien eines chronischen, nicht tumorbedingten, beeinträchtigenden Schmerzes. Die Zahl chronischer, nicht tumorbedingter Schmerzen mit starker Beeinträchtigung und assoziierten psychischen Beeinträchtigungen (Schmerzkrankheit) liegt bei 2,2 Mio. Deutschen.

In ihrem Anliegen werden die beiden Experten der Sana Kliniken Lübeck unterstützt von der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V., der mit über 3.500 Mitgliedern größten wissenschaftlichen Schmerzgesellschaft Europas. "Das Thema Schmerz muss TOP-Thema werden bei der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik. Auf unserem Nationalen Schmerzforum entwickeln wir jährlich konkrete Handlungsvorschläge. Die Politik und Akteure des Gesundheitswesens können diese in Bund und Ländern aufgreifen und umsetzen", so Thomas Isenberg, Geschäftsführer der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Im Rahmen des Aktionstages finden bundesweit in über 230 Praxen und Kliniken, aber auch in Apotheken oder Pflegeeinrichtungen Aktionen, Infotage und Vorträge statt. So auch in der Schmerzklinik in Travemünde, Am Dreilingsberg 7, die von Stefan Rieckhof als Sektionsleiter geführt wird. Neben einem Vortrag zum Thema multimodale Schmerztherapie stellt sich auch die Selbsthilfegruppe "Schmerzlos e.V." vor.

Wir bitten bei Interesse um Voranmeldung unter 04502 800 1806.

Kontakt

Sana Kliniken Lübeck GmbH | Sibylle Schulze | T. 0179 4834236 sibylle.schulze@sana.de| www.sana-luebeck.de

Pressesprecherin

Sibylle Schulze

Tel.: 0179 4834236
Fax: 0451 585-1555

sibylle.schulze@sana.de

Sana Kliniken Lübeck
Presseinformationen